24.09.2020

Die Geschichte der Mondanhänger

In diesem Blogbeitrag erfahrt ihr wie ich meine Meinung geändert habe. Von "OMG sind die schrecklich Kitschig" zu "eigentlich gefallen sie mir echt gut". Manchmal braucht man eben einen kleinen Anstoß.

[In der Blog-Übersicht wird hier ein Weiterlesen-Link angezeigt]


Mit einer Freundin hatte ich mich über meine kleinen Schmuckstücke unterhalten. Aktuell war die Tropfenform ohne Metalleinfassung sehr beliebt.

Kette mit Epoxidharz Schmuck von Bianca

Dennoch hatte ich ein paar leere Lünetten gekauft. Diese gab es in Gold-Optik und in Silber-Optik. (Den echten Stoff hebe ich mir für später auf, wenn dann mal alles zuverlässig funktioniert.) Als Formen hatte ich Kreis, Dreieck, Rechteck, Quadrat und Tropfenförmig. Aber eben ein flacher Tropfen. „Da ich aber diese Lünetten nicht einzeln, sondern im Set kaufe, gab es noch diese furchtbare Mond Form dazu!“ sofort fiel sie mir ins Wort und fast geschrien vor Aufregung und Freude sagte sie: „SO EINE will ich haben!!!!“ „ ...Die finde ich ganz besonders schrecklich und ich weiß gar nicht was ich damit machen soll." stammelte ich zuende.

Lapislazuli Blau hätte der Hintergrund werden sollen. Da hab ich echt mein bestes gegeben, aber es hat mir nicht gelingen wollen. Dann hatte ich aus der Weihnachtsdeko noch Streusterne in Gold, Silber und Rot. Die passten natürlich hervorragend zum Nachhimmelblauen Hintergrund.

Leider hab ich im ersten Durchgang vergessen, dass ursprünglich besprochen wurde, dass die Sterne leuchten sollen. Auch mit dem Glitzer in der Farbe war ich mir anfangs nicht sicher. Nachdem dies aber einen ganz tollen Effekt hatte, musste ich auch im zweiten Anlauf Glitzer untermischen.

Leider hat mein Glitzer die Angewohnheit im Resin nach unten zu sinken und ist dann fast ausschließlich auf nur einer Seite des Anhängers zu sehen. So entstand eine schlichtere Seite und eine glitzernde Seite.

Im dritten Durchgang wäre also Ideal wenn die Streusterne leuchten. Denn inzwischen finde ich die Mond Form gar nicht mehr soooooo kitschig furchtbar wie anfangs.

Ganz besonderen Gefallen habe ich an dem Blau gefunden. Meiner Meinung nach harmoniert es ganz toll mit gold. Aus diesem Gedanken heraus entstanden im Anschluss folgende Anhänger: 

Ganz besondere Herausforderung für diese Anhänger war es, meine geliebten Goldflocken in Maßen zu verwenden. Nicht in Massen. 😅🙈

Mit Pinzette, Zahnstocher und Lupe 🧐🤓 saß ich sehr sehr lang um diese winzigen Fetzen zu zupfen und viel schlimmer: an die passende Stelle zu schieben. 

Diese 4 Anhänger sind ohne Glitzer im Blau, dafür habe ich versucht Schwarz und creme Weiß so zu verwirbeln, dass ein noch stärkerer Nachthimmel Eindruck entsteht.

Hier ist eure Meinung gefragt!

Was haltet ihr von der Mondform?

Wie gefällt euch das Blau?

Ist der Nachthimmel gelungen?